Back to Top
 
 
 
 

pdf Blitzlicht Ausgabe 03-2014

In 2014

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung März und April 2014
  • Vorrang des Flächenschlüssels vor dem Umsatzschlüssel bei Vorsteueraufteilung bezüglich eines gemischt genutzten Gebäudes
  • Geschäftsveräußerung im Ganzen auf mehrere Umsatzsteuer-Subjekte
  • Voraussetzungen zur Anwendung der 1 % Regelung
  • Keine regelmäßige Arbeitsstätte bei wiederholter befristeter Zuweisung des Arbeitnehmers an einen anderen Betriebsteil des Arbeitgebers
  • Anspruch auf Kurzarbeitergeld weiterhin für 12 Monate
  • Anerkennung eines Mietverhältnisses zwischen Ehegatten bei Mietentgelt durch Überlassung eines Pkw
  • SEPA-Umstellung kommt später
  • Lohnsteuerpauschalierung für Geschenke
  • Kosten eines Studiums als Erstausbildung keine Werbungskosten und keine Betriebsausgaben
  • Steuerbefreiung für Leistungen zur Pflege des Erblassers

pdf Blitzlicht Ausgabe 02-2014

In 2014

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Februar und März 2014
  • Kosten für hochwertige Tombolapreise nicht als Betriebsausgaben absetzbar
  • Darlehensverträge zwischen nahen Angehörigen
  • Mietvertragliche Kündigungsbeschränkungen gelten auch für den Käufer vermieteter Wohnungen
  • Vermietungsabsicht muss auch bei Leerstand einzelner Räume einer Wohnung nachgewiesen werden
  • 1 %-Regelung bei Überlassung mehrerer Kfz
  • Jahresmeldung ist früher abzugeben
  • Arbeitsverträge zwischen nahen Angehörigen
  • Verzicht auf die Besteuerung als Kleinunternehmer
  • Kein ermäßigter Steuersatz für Frühstücksleistungen an Hotelgäste
  • Kindergeld während Mutterschutzfrist und Elternzeit
  • Kindergeldanspruch für das Kind der Partnerin in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft

pdf Blitzlicht Ausgabe 01-2014

In 2014

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Januar und Februar 2014
  • Umsätze von Partyserviceunternehmen unterlagen vor dem 1.7.2011 regelmäßig dem Umsatzsteuerregelsatz
  • Keine Umsatzsteuerfreiheit für Schönheitsoperationen in einem Krankenhaus
  • Vermieter können frühzeitig Zustimmung zu einer Mieterhöhung fordern
  • Grunderwerbsteuer auf Hauserrichtungskosten auch bei nicht erkennbarem Zusammenwirken des Grundstücksverkäufers und des Bauunternehmers
  • Beitragszuschuss für nicht krankenversicherungspflichtige und für in der privaten Krankenversicherung versicherte Beschäftigte im Jahr 2014
  • Keine nachträgliche Reduzierung des Urlaubsanspruchs bei Umstellung auf Teilzeit
  • Berücksichtigung von Umsatzsteuerzahlungen als Betriebsausgaben
  • Mitwirkungspflicht bei Einbuchung ungeklärter Einnahmen in die betriebliche Kasse
  • Lose-Blatt-Fahrtenbuch nicht ordnungsgemäß
  • Beurteilung einer Grundstücksschenkung an den Sohn mit unmittelbarer Weiterschenkung an seine Ehefrau
  • Hinweis zu den Veranlagungsarten für Ehegatten ab 2013

pdf Blitzlicht Ausgabe 12-2013

In 2013

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Dezember 2013 und Januar 2014
  • Überprüfung der Gesellschafter-Geschäftsführerbezüge vor dem 1.1.2014
  • Bei Realteilung ohne Spitzenausgleich müssen Überschussrechner keine Realteilungsbilanz aufstellen
  • Übergangsverlust bei Wechsel der Gewinnermittlungsart darf nicht auf mehrere Jahre verteilt werden
  • Die Gestellung eines Fahrers für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ist Arbeitslohn
  • Änderung des Reisekostenrechts am 1.1.2014
  • Leiharbeitnehmer regelmäßig auswärts tätig
  • Einkünfteerzielungsabsicht bei Ferienwohnungen
  • Überprüfung der Miethöhe zum 1.1.2014 bei verbilligter Vermietung
  • Vermieter kann sich bei Betriebskostenabrechnung für bestimmte Positionen eine Nachberechnung vorbehalten
  • Steuerpflicht innergemeinschaftlicher Lieferungen von Kfz bei fehlendem Nachweis des zutreffenden ausländischen Abnehmers
  • Vertrauensschutz: Unternehmer ist bei Änderung der Rechtsprechung steuerlich so zu behandeln wie ohne Rechtsprechungsänderung
  • Folgende Unterlagen können im Jahr 2014 vernichtet werden

pdf Blitzlicht Ausgabe 11-2013

In 2013

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung November und Dezember 2013
  • Geschenke an Geschäftsfreunde
  • Jahresabschluss 2012 muss bis zum 31.12.2013 veröffentlicht werden
  • Erhaltungsaufwand oder Herstellungskosten beim Umbau eines Gebäudes
  • Überprüfung der Einkünfteerzielungsabsicht bei Verlusten aus Ferienwohnungen mit vereinbarter Selbstnutzungsmöglichkeit
  • Werbungskosten bei beruflich veranlassten Krankheiten
  • Behandlung von Aufwendungen für Arbeitnehmer bei Betriebsveranstaltungen
  • Steuerpflicht für den privat nutzbaren Dienstwagen auch bei nachweisbarer Nichtnutzung
  • Leistungen von Berufsbetreuern sind umsatzsteuerfrei
  • Innergemeinschaftliche Beförderung oder Versendung im Reihengeschäft regelmäßig der ersten Lieferung zuzuordnen

News aus Steuern und Recht

Nachrichten Steuern und Recht - immer aktuell!

Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft

Trialog | Blog für Unternehmer

 
 
 
 
 
Noch keinen eigenen Account? Jetzt registrieren

Mit eigenem Account anmelden